Sprungmarken

SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V.

Startseite Ihres Sozialverbandes > Sozial aktuell > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Aktueller Bericht zu Arbeitssicherheit und Gesundheit


Aktueller Bericht zu Arbeitssicherheit und Gesundheit

Rund 39,1 Millionen Erwerbstätige arbeiteten im Jahr 2006 in Deutschland. Während dieses Jahres ereigneten sich mehr als eine Million Arbeitsunfälle, von denen 941 tödlich verliefen. Dies geht aus dem statistischen Bericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hervor. Die Zahl der Verdachtsanzeigen auf Berufskrankheit stieg 2006 um 2,6 Prozent, allerdings wurden gleichzeitig sinkende Zahlen bei der Anzahl der Anerkennungen einer Berufskrankheit und bei Neuverrentungen beobachtet.

 

Die durchschnittliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit sank 2006 auf 11,6 Tage. Dabei geht jeder zehnte Ausfalltag auf psychische und Verhaltensstörungen zurück. Während sich die Zahl der Arbeitsunfähigkeitsfälle in den einzelnen Altersgruppen kaum unterscheidet, steigt die durchschnittliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit mit dem Alter an.

 

Der von der BAuA veröffentlichte „Bericht zum Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ enthält detaillierte statistische Informationen zu verschiedenen Aspekten des Arbeitslebens. Dabei sind die Unfallentwicklung und die Anzahl der Berufserkrankungen klassische Indikatoren für die Qualität von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.




Service Navigation:


>> Zum Seitenanfang